Zahnheilkunde und Craniomandibuläre muskuloskelettale Medizin: Eine interdisziplinäre Verbindung - Der internationale CMD Kongress in Münster 2021

Angebot!
Angebot!

Zahnheilkunde und Craniomandibuläre muskuloskelettale Medizin: Eine interdisziplinäre Verbindung – Der internationale CMD Kongress in Münster 2021

698,00 598,00

Der internationale CMD Kongress in Münster 2020

Teilnahmegebühr:
698,– € zzgl. 19% MwSt.
Frühbucher bis 30.06.2021:
598,– € zzgl. 19% MwSt.

Kategorie:

Beschreibung

Zahnheilkunde und Craniomandibuläre muskuloskelettale Medizin: Eine interdisziplinäre Verbindung

Der internationale CMD Kongress in Moskau 2018

In den einzelnen Disziplinen der Zahnmedizin wie auch der Allgemein­medizin nehmen Wissen und Spezialisierung stetig zu. An der Schnittstelle der einzelnen Fachbereiche verknüpft der internationale Fachkongress dieses Wissen der Zahnheilkunde mit der Craniomandibuläre und Muskuloskelettalen Medizin.
Der Fokus liegt dabei auf die Diagnostik und Therapie der CMD und ist gleichberechtigt auf die Untersuchung des gesamten Muskuloskelettalen Systems ausgerichtet. Im Mittelpunkt stehen dabei moderne Behandlungskonzepte der zahnheilkundlichen Funk­tionslehre, der Kieferorthopädie, der Manu­ellen Medizin und der Osteopathischen Medizin für die unmittelbare Anwendung in der Praxis.

Kooperative Strategien, Behandlungsplanung und erfolgreiche Umsetzung in der Praxis

Der Kongress zeigt einerseits die Fortschritte und Arbeitsweisen der einzelnen Fachbereiche auf. Ein wesentlicher Aspekt ist jedoch die – aus interdisziplinärer Denkweise entstehende – Koordination der Fachdisziplinen untereinander. Je komplexer eine Therapie wird, desto notwendiger ist die vorbereitende und fachübergreifende interdisziplinäre Behandlungsplanung. Dazu bedarf es eines gegenseitigen Verständnisses und einer gemeinsamen Definition der Behandlungsziele.

International renommierte Referenten aus der Wissenschaft und aus der Praxis zeigen anhand ausgesuchter Falldokumentationen, wie die Zusammenarbeit zwischen den Bereichen der Orthodontie und der restaurativen Zahnheilkunde erfolgreich gestaltet werden kann. Der Kongress will so kommunikative Lücken schliessen, die durch fehlende interdisziplinäre Kooperation entstehen können.

Internationale Referenten:

  • Prof. Dr. Dr. Ulrich Meyer, Münster, Deutschland
  • Prof. Dr. Matthias Kern, Kiel, Deutschland
  • Priv.-Doz. Dr. Oliver Ahlers, Hamburg, Deutschland
  • Dr. Wolfgang Boisserée, MDSc, Köln, Deutschland
  • Dr. Frank Bröseler, Aachen, Deutschland
  • Dr. Arndt Happe, Münster, Deutschland
  • Dr. Julia Läkamp, MDSc, Ostbevern, Deutschland
  • Dr. Reinhard F. Nölting, Wiesloch, Deutschland
  • Dr. Werner Schupp, Köln, Deutschland
  • Enrico Steger, Bruneck, Italien
  • ZTM Max Meinzer, Ostbevern, Deutschland
  • ZTM Sergej Pede, Ostbevern, Deutschland

Leitung:

Prof. Dr. Dr. h.c. Georg Meyer (Greifswald), Past-President der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) und Weltzahnärztevereinigung FDI (World Dental Federation)

ZÄT!info Informations- und Fortbildungsgesellschaft
für Zahnheilkunde GmbH
Erbdrostenstraße 6 · 48346 Ostbevern

Telefon: +49 2532 7330
Telefax: +49 2532 7793
E-Mail: info@zaet-info.de